Zum Inhalt springen

Kindergartengottesdienst

 

Zu unserem ersten Kindergartengottesdienst in diesem Kita-Jahr, trafen wir uns nicht wie sonst, im Kindergarten, sondern
in der Marktkirche.

Das Thema dieses Gottesdienstes war in Anlehnung an unseren Begrüßungsgottesdienst, „Die Kindersegnung“.

Wir trafen uns im hohen Chor, wo wir uns mit dem Lied „Singt und lacht“ begrüßten. Frau Liebl stimmte uns mit einer
kleinen Predigt auf das Thema der Kindersegnung ein und spannte einen Bogen hin zu der Zeit, wo wir wenig Kontakt
zu anderen Menschen hatten und wenig Berührungen zugelassen haben. Sie ermutigte uns den anderen einmal tief in
die Augen zu schauen oder ihm eine Hand auf die Schulter zu legen. Es war eine ruhige und aufmerksame Atmosphäre,
wo die Kinder Raum hatten, sich und den anderen wahrzunehmen.


Anschließend trafen wir uns in einem großen Kreis, wo Frau Liebl zur gemeinsamen Mitmachgeschichte der Kindersegnung
einlud. Wir sangen das Lied, „Jesus hat die Kinder lieb“, sprachen ein Gebet und beendeten den Kreis mit dem Vater Unser.

Zum Abschluss versammelten sich alle vor dem großen Bild in der Kinderecke, auf dem die Kindersegnung mit Jesus
dargestellt ist.

Den Kindern wurde bewusst, dass sie genauso eine Kindergruppe waren, wie sie auf dem
Bild auf dem Bild mit Jesus zu sehen war

Herbstmarkt

Am Freitag, dem 1. 10. 2021 fand traditionell unser Herbstmarkt vor unserer Kita statt.
Hierzu haben wir unsere Verkaufsstände vor dem Kindergarten aufgebaut und das von den Eltern großzügig gespendeten
Obst- und Gemüses zum Verkauf breitgelegt. Vom Apfel bis zur Zucchini und von Erdbeerpflanzen bis hin zur selbstgekochte
Marmeladen war alles dabei.

Natürlich wurden auch wieder und leckerer Kuchen für unsere Kuchenbuffet gespendet und viele nutzen die Chance
bei Sonnenschein und einer Tasse Kaffee oder Tee noch ein wenig bei uns zu verweilen.

Begonnen hat der Herbstmarkt mit unserer Andacht im Garten, die in diesem Jahr von Pfarrer Beims begleitet wurde.
In der Andacht ging es erst einmal um den Apfel, von dem in Lied und Fingerspiel erzählt wurde. Danach haben noch
einige Kinder von ihrem Lieblings Obst oder Gemüse erzählt und was sie gern daraus machen. Herr Beims hat für die
Ernte gedankt und den Segen gesprochen.

Dann startete der Verkauf. Jede Gruppe hatte eine Verkaufszeit, zu der die Eltern oder Großeltern kamen und kräftig
eingekauft haben.
Die Mädchen und Jungen hatten viel Freude daran, die Waren an ihre Familien zu verkaufen. Die Kinder lernen dabei
ganz viel, z.B. die Kundschaft zu begrüßen, die Waren einzupacken, Geld entgegenzunehmen und auch das passende
Wechselgeld wieder heraus zu geben.
 
Am Nachmittag ging der Verkauf im Garten noch weiter. Hier waren jetzt die Hortkinder gefragt. Sie haben das Obst
und Gemüse an ihre, aber auch an die Eltern der Kindergartenkinder verkauft, die am Vormittag keine Zeit hatten.
Der Erlös geht in diesem Jahr an ein Straßenkinderprojekt in Brasilien, an die Flutopfer und an unsere Kita-Kinder.

Familiengottesdienst

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Der erste Familiengottesdienst im neuen Kindergartenjahr wird traditionell von den Hortkindern gestaltet.
In diesem Jahr ging es um regionale Produkte.
Bereits 3 Wochen vorher überlegten sich ein paar Hortkinder mit Erziehern ein kleines Anspiel.
In diesem ging es um Produkte aus dem Supermarkt und von einem Bio- Hof. Im Gottesdienst am 26.09.2021
berichtete die „Verkäuferin Mathilda“ von dem Unterschied zwischen eingeführten und den regionalen Äpfeln.

Das Fazit des Gottesdienstes war, dass das regionale Obst und Gemüse nicht so schön aussieht, aber dafür
umweltfreundlicher auf den Tisch kommt.

Die Mädchen und Jungen waren stolz auf so ein wichtiges Thema aufmerksam zu machen

Ausflüge der Kindergartengruppen

Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres fanden die Ausflüge der einzelnen Gruppen statt. Bären, Igel, Mäuse und Spatzen
haben sich Aktionen überlegt, die die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern durchführen konnten.

Bei einem Spaziergang haben die Familien Naturmaterialien wie Blätter, Stöcke, Nüsse, Kastanien etc. gesammelt. Die Bären und Spatzen haben aus den Naturmaterialien Waldgeister hergestellt. Hierfür wurde aus Salzteig ein Körper geformt und mit den gesammelten Materialien verziert, sodass daraus ein Männchen bzw. ein Waldgeist entstand. Die Kinder konnten ihren Waldgeist
mit nach Hause nehmen.

Die Igel und die Mäuse haben aus den Naturmaterialien ein großes Mandala gelegt. Das von allen als Erinnerung fotografiert wurde.

Bei allen Ausflügen gab es jeweils auch eine Picknickpause, in der sich die Gelegenheit bot, dass sich die Familien untereinander kennenlernen.

Begrüßungsgottesdienst in der Kita „Zum Markte“

Am Dienstagnachmittag (14.09.2021) trafen sich Kinder, Eltern, Erzieherinnen und unsere Pfarrerin Frau Liebl auf der großen Wiese in unserem Garten um dort im Rahmen eines kleinen Gottesdienstes unsere neuen Kinder und Eltern zu begrüßen.

Unsere Schulanfänger, die Paten der neuen Kinder, haben von ihren Aufgaben als Paten berichtet und wie sie ihre Patenkinder im Alltag unterstützen.

Gemeinsam haben wir die Lieder „Wir gehören zusammen“ und „Jesus hat die Kinder lieb“ gesungen. Frau Liebl erzählte uns dann die Geschichte von der Kindersegnung, die dann ein paar Kinder in einem Stehgreifspiel dargestellt haben.
Wir freuen uns, dass wir diesen Gottesdienst wieder feiern konnten und wir uns so alle wieder ein bisschen besser kennenlernen können.